Preisskat am Gründonnerstag mit strahlenden Gewinnern

29. April 2019

Der traditionelle Preisskat an Gründonnerstag hat sich wieder als einer der Höhepunkte in der Arbeit der Rheinböller CDU erwiesen – viele Teilnehmer, strahlende Gewinner und trotz aller Mühen bei Vorbereitung und Durchführung wurde es ein schöner Abend für Skatspieler und Veranstalter.

Über 60 Skatfreunde hatten den Weg in den alten Schulsaal des Rheinböller Gemeindezentrums gefunden, um sich im fairen Wettkampf beim wohl traditionsreichsten deutschen Kartenspiel zu messen. Damit kehrte – bedingt durch die Sanierungsarbeiten am KiR der Preisskat an seinen Ursprungsort zurück, denn in den Räumen der damaligen Altentagesstätte begann vor fast vierzig Jahren die Tradition dieses Turnieres.

Nach zwei Spielrunden standen die Gewinner kurz nach Mitternacht fest: den ersten Platz belegte Frank Göhrs aus Kisselbach. Als Gewinn überreichten die beiden CDU-Aktiven Nina Bast und Martin Pira Herrn Göhrs 250 Euro in bar. Zweiter Sieger – und damit Gewinner eines Betrages in Höhe von 150 Euro – wurde Karl-Heinz Halmann aus Kastellaun. Den dritten Platz belegte Michael Kirchner aus Argenthal, der für diese Leistung einen prall gefüllten Präsentkorb heimischer Spezialitäten mit nach Hause nehmen konnte. Den Sonderpreis für die beste Dame erhielt Caroline Anger aus Frankfurt, die zudem auch einen hervorragenden vierten Platz in der Wertung aller Teilnehmer belegte. Aber nicht nur die Erstplatzierten erhielten Preise; viele Gutscheine und Sachpreise – zum großen Teil gestiftet von Unternehmen aus der Region – wurden den erfolgreichen Turnierteilnehmern über- reicht. Für das leibliche Wohl sorgten im Saal und in der Küche zahlreiche aktive Mitglieder des CDU Ortsverbandes Rheinböllen-Dichtelbach-Erbach, des CDU Gemeindeverbandes, sowie der Jungen Union Gemeindeverband Simmern-Rheinböllen.

Kommentare sind geschlossen.